Erste Hilfe

Seit Gründung der DLRG beschäftigt sie sich mit den Themen der Ersten-Hilfe.

1988 stieg die DLRG als eine der ersten Rettungsorganisationen in die Aktion "Herz-Lungen-Wiederbelebung für Jedermann" ein, nachdem Wiederbelebungstechniken schon seit Jahrzehnten in der Rettungsschwimmausbildung gelehrt wurden. Schon damals war die Gliederung Pinneberg mit drei Ausbildern vom Startschuss an dabei und hat in den Folgejahren mehr als 200 Menschen in  dreistündigen Kursen die lebensrettenden Handgriffe gelehrt.

1994 wurde die Erste-Hilfe-Richtlinie überarbeitet, indem die Herz-Lungen-Wiederbelebung in den Erste-Hilfe-Kurs aufgenommen  und die DLRG als ausbildende Organisation anerkannt wurde. Zu den ersten zehn Erste-Hilfe-Ausbildern der DLRG in Schleswig-Holstein zählten mit Markus Meier-Lindner und Oliver Quak wieder einmal zwei Mitglieder der DLRG Pinneberg. Diese haben sich zudem Anfang 1995 zu Multiplikatoren im Landesverband Schleswig-Holstein weiterbilden lassen und einige Ausbilder ausgebildet.

Mit fünf geprüften Ausbildern wurde 1999 erstmalig die magische Zahl von 100 Teilnehmern im Jahr überschritten.

Seit November 2015 ist der DLRG Kreisverband Pinneberg und damit auch die Gliederung Pinneberg bei der Qualitätssicherungsstelle der Berufsgenossenschaften als zugelassene Stelle für Betriebshelfer gelistet.

Zu weiteren Elementen des Fachbereichs Medizin gehören noch die SAN/A und SAN/B Ausbildungen, die wir auch mit eigenen Ausbildern vornehmen.